Lina Logo

Schwangerschaft - Kind - Sucht

Karte Hamburg und Umgebung

Grundsicherung und Materielle Leistungen

Befinden sich schwangere Frauen und junge Familien in besonders belasteten Lebenslagen, so benötigen sie unter Umständen auch grundlegende materielle Unterstützung. Die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches XII ermöglichen solche Hilfen für nicht erwerbsfähige Personen, die ihren Lebensunterhalt wegen niedrigen Einkommens nicht allein bestreiten können oder über kein Einkommen verfügen. Das in jedem Hamburger Bezirk bestehende Fachamt für Grundsicherung und Soziales gewährt z.B. Hilfen zur Gesundheit, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten, Hilfe in anderen Lebenslagen sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Bei der Fachstelle für Wohnungsnotfälle kann Wohngeld oder ein Berechtigungsschein für eine Sozialwohnung oder die Vermittlung einer solchen Wohnung beantragt werden, bei Mietschulden, drohender Wohnungskündigung, Räumungsklage oder bevorstehender Räumung kann die Fachstelle beraten und gegebenenfalls unterstützen. Dabei geht es im Prinzip immer um Hilfen zur Selbsthilfe. Neben diesen gesetzlich gewährten Hilfen gibt es zahlreiche Einrichtungen, bei denen materielle Unterstützung im allgemeinen sowie für schwangere Frauen und junge Familien im besonderen abgerufen werden kann, z.B. besonders günstige oder kostenfreie Babyausstattung oder Leistungen der Stiftung Mutter und Kind, die über einige Schwangerenberatungsstellen beantragt werden können. Die Einrichtungen mit den entsprechenden Hilfen finden Sie unter dem Button Materielle Leistungen.

Schleswig-Holstein Altona Eimsbüttel Hambug-Nord Wandsbek Hamburg-Mitte Harburg Bergedorf Niedersachsen
 
Logo SUCHT.HAMBURG Logo: das Hamburg-Tor Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz