Lina-Logo

Schwangerschaft • Kind • Sucht

◀ Zurück zur Übersicht

Gynäkologische Versorgung und Geburtshilfe für suchtbelastete Frauen

Medizinische Versorgung rund um die Geburt
Die Fachabteilung der Geburtshilfe und Pränatalmedizin bietet schwangeren Frauen pränatale Beratung, Geburtsberatung und -begleitung an. Als Pränatalzentrum Level 2 ist die Abteilung hinsichtlich ihrer Ausstattung und der Qualifikation des Personals auf Risikoschwangerschaften und -Geburten vorbereitet. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Abteilung der Kinder- und Jugendmedizin und den Kinderchirurgen_innen werden Früh- und Neugeborene optimal versorgt.
Suchtkranke Frauen werden vom Fachpersonal, aus Hebammen und med. Personal, unter der Geburt begleitet, sowie vor und nach der Geburt allgemein und spezifisch beraten und bei der Einleitung häuslicher Versorgung unterstützt.
Persönliche Gespräche mit den Oberärzten_innen der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe.
Die Terminvereinbarung erfolgt über den Kreißsaal unter der Telefonnummer 040 79006-440.
Ein Überweisungsschein ist erforderlich.
Ja
Die Übernahme der Kosten erfolgt durch die jew. Krankenkasse oder den Sozialhifeträger.
Die Fachabteilung Geburtshilfe und Pränatalmedizin bietet zudem eine Telefonsprechstunde,
Montag bis Donnerstag: 8:00-08:30 Uhr und 14:30-15:00 Uhr, unter der Rufnummer 040 79006-442 an.
Genderbezug
  • nur weiblich
Lebenslage
  • vor der Geburt
  • rund um die Geburt
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
  • Cannabis
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Medikamente und Arzneimittel
Behandlung
  • Geburtshilfe
  • gesundheitliche Vorsorge
  • medizinische Versorgung
  • anonyme Geburt / Babyklappe
  • Substitution
Therapie
  • Akupunktur nach dem Nada-Protokoll



◀ Zurück zur Übersicht

HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg

Abt. Kinder- und Jugendmed / Gynäkologie / Geburtshilfe

Entbindungsklinik, Kinder- und Jugendmedizin

Das Haus deckt mit seinen zehn Fachbereichen einen Großteil des medizinischen Spektrums ab. Die Notaufnahme ist an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr geöffnet. Im Speziellen werden hier vor allem Kindernotfälle, gynäkologische und geburtshilfliche Notfälle sowie Verletzungen in Folge von Berufs- und Wegeunfällen behandelt.
Die Notaufnahme ist durchgängig geöffnet.
Bushaltestelle Krankenhaus Mariahilf erreichbar über die Buslinien 141, 241, 146 und in der Betriebspause die Nachtlinie 641
Kontakt
HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg
Stader Straße 203c
21075 Hamburg Harburg

Telefon: (040) 79 00 60

Telefax: (040) 79 00 62 31

Internet: www.helios-kliniken.de

Email: info.mariahilf@helios-kliniken.de


Die Einrichtung ist barrierefrei