Lina-Logo

Schwangerschaft • Kind • Sucht

Häufige Fragen



FAQ zur Nutzung des Lina-net-Portals

Hier finden Sie Antworten auf Fragen bzgl. der Nutzung der Datenbank. Sollte Ihre Frage nicht beantwortet sein, schreiben Sie uns gerne an über unser Kontaktformular oder rufen uns an unter (040) 284 99 18-0.

Grundlegende Fragen

Lina-net ist ein Portal, das über Angebote aus dem Hilfesystem rund um Schwangerschaft, Geburt, junge Familie und Sucht informiert. Lina-net richtet sich in erster Linie an Fachkräfte. Über Lina-net besteht die Möglichkeit mit wenigen Klicks oder über die Suchfunktion Beratungs-, Betreuungs- und Behandlungsangebote für suchtgefährdete oder suchtkranke schwangere Frauen und Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr zu finden.
Lina-net ist ein Portal für Fachkräfte aus den Hilfesystemen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt, junge Familien mit Kindern bis zu einem Jahr und Sucht. Genauere Informationen über Lina-net und dessen Inhalte finden Sie im Menüpunkt Info in der Unterkategorie Einführung.
Die Präsentationen zu Vorträgen der vergangenen Jahrestreffen finden Sie als PDF-Dokument im Menüpunkt Info unter der Unterkategorie Dokumente.
Die Rahmenvereinbarung regelt für Hamburg die interdisziplinäre Zusammenarbeit und setzt Standards zum Umgang mit suchtgefährdeten oder suchtkranken Schwangeren sowie Familien mit Kindern bis zu einem Jahr. Diese Kooperationsvereinbarung finden Sie als PDF-Dokument im Menüpunkt Info unter der Unterkategorie Dokumente.
Einige Einrichtungen bieten Beratungs-, Fort- und Weiterbildungsangebote für Fachkräfte an. Diese Angebote finden sie im Menüpunkt Info unter der Unterkategorie Angebote für Fachkräfte.
In den einzelnen Angeboten werden bestimmte Fachbegriffe benutzt. Die Bedeutung dieser Begriffe können Sie in unserem Glossar nachlesen. Das Glossar ist alphabetisch aufgebaut. Sie finden es im Menüpunkt Info unter der Unterkategorie Glossar.

Sollten Sie dort eine Worterklärung vermissen, teilen Sie es uns bitte mit. Sie können uns über das Kontakformular eine Nachricht zukommen lassen.
Die Angebote auf Lina-net werden von Einrichtungen offeriert, die sich mit ihrer Unterschrift, direkt oder über ihren Träger, verpflichtet haben, die „Rahmenvereinbarung zur Kooperation. Suchtgefährdete und suchtkranke schwangere Frauen und Familien mit Kindern bis zu einem Jahr“ einzuhalten.

Die auf Lina-net veröffentlichten Angebote richten sich entsprechend an suchtbetroffene Schwangere sowie Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr, in denen eine elterliche Suchtgefährdung oder Suchtbelastung vorliegt.

Unterstützende Angebote für Hamburger Familien mit Kindern zwischen 0-3 Jahren, in denen keine Suchtgefährdung oder Suchtbelastung vorliegt, finden Sie auf dem Portal Frühe Hilfen.
Um suchtgefährdeten oder suchtbelasteten schwangeren Frauen, den Familien und Kindern bestmöglich unterstützend zur Seite zu stehen, erkennen die Einrichtungen die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen den Hilfesystemen an. Die Angebote der Einrichtungen zielen darauf, die Lebens- und Gesundheitssituation zu verbessern, hierbei ist das Wohl des Kindes stets handlungsleitend. Die Rahmenvereinbarung zur Kooperation mit Nennung der Ziele, der Zuständigkeiten und Standards sowie der Qualitätssicherung finden Sie als PDF-Dokument unter dem Menüpunkt Info in der Unterkategorie Dokumente.
Sollten Ihnen Fehler auffallen, haben Sie Änderungswünsche oder sonstige Anmerkungen, freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Lina-net lebt für seine Nutzer*innen. Wir sind daran interessiert, das Portal übersichtlich und leicht bedienbar aufzustellen. Gerne setzten wir, sofern technisch möglich, die Wünsche der Nutzer*innen um. Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Sollten Sie Interesse an einer Partnerschaft haben, melden Sie sich bitte über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.

Anwendungsbezogene Fragen (Erstellung und Verwaltung von Einträgen)

Für die Erstellung des Profils und von Angeboten wenden Sie sich bitte an Sucht.Hamburg gGmbH über die E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Für Änderungswünsche in Angeboten, wenden Sie sich bitte an Sucht.Hamburg gGmbH über die E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Der/die Redakteur*in kann nach dem Login über die Datenbank Suchtpraevention-Hamburg die Daten der eigenen Einrichtung einpflegen und ändern. Der/die Redakteur*in kann keine Angebote erstellen oder verändern, dies wird zentral über Sucht.Hamburg gGmbH vorgenommen. Für Anfragen zur Erstellung oder Änderung von Angeboten wenden Sie sich bitte an Sucht.Hamburg gGmbH über die E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Sie benötigen persönliche Zugangsdaten, die Sie über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de anfordern können.
Stellen Sie die Anfrage gerne über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Nein, Sie benötigen keine Programmierkenntnisse. Sie benötigen lediglich einen der gängigen Webbrowser und Ihre persönlichen Zugangsdaten zur Datenbank. Die Zugangsdaten können Sie über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de anfordern.
Es kann sowohl ein Flyer Ihrer Einrichtung hochgeladen werden als auch ein Flyer zu einem bestimmten Angebot. Hierzu muss der Sucht.Hamburg gGmbH eine „Rechtegarantie und Freistellungserklärung“ abgegeben werden, die erlaubt, das Info-Material auf dem Portal zur Verfügung zu stellen. Ob uns bereits eine Erklärung vorliegt können Sie über unsere E-Mail-Adresse oder über das Kontaktformular erfragen. Andernfalls senden wir Ihnen gerne die Erklärung zur Unterschrift zu.
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Sucht.Hamburg gGmbH. Die Mitarbeiter*innen der Sucht.Hamburg gGmbH verfügen über administrative Rechte und können die Daten der Einrichtungen einsehen und nach Bedarf und Aufforderung überarbeiten, gleiches gilt für die Angebote der Einrichtungen. Zudem können Sie über redaktionelle Rechte Ihre Einrichtungsdaten einsehen und ändern.
Nein, für die redaktionelle Bearbeitung der Einrichtungsdaten bedarf es keiner gesonderten Software. Der Zugriff erfolgt über das Einloggen auf der Internetseite Suchtprävention Hamburg. Hier können Sie für Ihre Einrichtung über eine vordefinierte Eingabemaske die einzelnen Kategorien ausfüllen.
Aus Sicherheitsgründen sind nur 3 fehlerhafte Anmeldungsversuche nacheinander möglich. Für erneute Versuche müssen Sie die Webseite schließen und erneut öffnen, ggf. müssen Sie die Cookies unter den Webbrowsereinstellungen löschen. Nun haben Sie erneut 3 Versuche zur Eingabe der Login-Daten. Sollten Sie ihre Zugangsdaten vergessen haben, melden Sie sich bitte über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de.
Für die Erstellung des Profils und von Angeboten wenden Sie sich bitte an Sucht.Hamburg gGmbH über die E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Für Änderungswünsche in Angeboten, wenden Sie sich bitte an Sucht.Hamburg gGmbH über die E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Der/die Redakteur*in kann nach dem Login über die Datenbank Suchtpraevention-Hamburg die Daten der eigenen Einrichtung einpflegen und ändern. Der/die Redakteur*in kann keine Angebote erstellen oder verändern, dies wird zentral über Sucht.Hamburg gGmbH vorgenommen. Für Anfragen zur Erstellung oder Änderung von Angeboten wenden Sie sich bitte an Sucht.Hamburg gGmbH über die E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Sie benötigen persönliche Zugangsdaten, die Sie über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de anfordern können.
Stellen Sie die Anfrage gerne über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de oder das Kontaktformular auf Lina-net.
Nein, Sie benötigen keine Programmierkenntnisse. Sie benötigen lediglich einen der gängigen Webbrowser und Ihre persönlichen Zugangsdaten zur Datenbank. Die Zugangsdaten können Sie über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de anfordern.
Es kann sowohl ein Flyer Ihrer Einrichtung hochgeladen werden als auch ein Flyer zu einem bestimmten Angebot. Hierzu muss der Sucht.Hamburg gGmbH eine „Rechtegarantie und Freistellungserklärung“ abgegeben werden, die erlaubt, das Info-Material auf dem Portal zur Verfügung zu stellen. Ob uns bereits eine Erklärung vorliegt können Sie über unsere E-Mail-Adresse oder über das Kontaktformular erfragen. Andernfalls senden wir Ihnen gerne die Erklärung zur Unterschrift zu.
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Sucht.Hamburg gGmbH. Die Mitarbeiter*innen der Sucht.Hamburg gGmbH verfügen über administrative Rechte und können die Daten der Einrichtungen einsehen und nach Bedarf und Aufforderung überarbeiten, gleiches gilt für die Angebote der Einrichtungen. Zudem können Sie über redaktionelle Rechte Ihre Einrichtungsdaten einsehen und ändern.
Nein, für die redaktionelle Bearbeitung der Einrichtungsdaten bedarf es keiner gesonderten Software. Der Zugriff erfolgt über das Einloggen auf der Internetseite Suchtprävention Hamburg. Hier können Sie für Ihre Einrichtung über eine vordefinierte Eingabemaske die einzelnen Kategorien ausfüllen.
Aus Sicherheitsgründen sind nur 3 fehlerhafte Anmeldungsversuche nacheinander möglich. Für erneute Versuche müssen Sie die Webseite schließen und erneut öffnen, ggf. müssen Sie die Cookies unter den Webbrowsereinstellungen löschen. Nun haben Sie erneut 3 Versuche zur Eingabe der Login-Daten. Sollten Sie ihre Zugangsdaten vergessen haben, melden Sie sich bitte über unsere E-Mailadresse service@sucht-hamburg.de.

Anwendungsspezifische Fragen zur Datenbankabfrage

Sie haben die Möglichkeit, über die Menüauswahl nach bestimmten Angeboten zu filtern oder über das Suchfeld (erscheint stets oben rechts) einen oder mehrere Suchbegriffe einzugeben. Sie können nach einzelnen Stichpunkten suchen, wie zum Beispiel „Sprechstunde“, „Altona“ oder „Betreuung“, und erhalten alle Treffer, die dieses Wort in der Überschrift oder im Text enthalten. Es besteht über die Suchmaske auch die Möglichkeit gezielt nach Einrichtungen zu suchen. Die Groß- oder Kleinschreibung spielt hierbei keine Rolle. Bitte beschränken Sie sich auf die Eingabe einzelner Worte oder Wortteile, die Eingabe mehrerer Wörter verschlechtern das Ergebnis. Bei der Auswahl über das Menü wählen Sie zwischen den Kategorien Beratung, Betreuung und Behandlung. Diese Kategorien sind des Weiteren unterteilt nach „vor der Geburt“, „Geburt“ und „nach der Geburt“.
Nein, für die Nutzung von Lina-net ist keine Soft- oder Hardware erforderlich, Sie benötigen lediglich einen der gängigen Webbrowser.